Hansefein Bhutanischer Szechuan Pfeffer ganz

Artikelnummer: 211-0000


ab 6,50 €
21,67 € pro 100 g

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand


sofort lieferbar

Der buthanische Szechuan-Pfeffer von Hansefein überzeugt durch sein ausgeprägtes Zitrusaroma und hinterlässt im Mund ein Dauerprickeln und Taubheitsgefühl.

Aromaverpackungen ohne Plastik

lebensmittelechte Verpackung ohne Bisphenol A (BPA)
ohne Zusatz von chemisch-synthetischen Lebensmittelzusatzstoffen
ohne Einsatz von Gentechnik
ohne Einsatz von Lebensmittelbestrahlung
ohne Zusatz von Konservierungsstoffen

Kategorie: Pfeffer

Verkaufseinheit

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.

Szechuan-Pfeffer aus Bhutan

Botanisch ist der Szechuan-Pfeffer gar nicht mit dem Pfeffer, sondern eher mit den Zitrusfrüchten verwandt. Daher stammt auch sein ausgeprägtes Zitrusaroma. Seine Bezeichnung leitet sich von der chinesischen Provinz Sichuan ab, da er in der dortigen regionalen Küche verbreitet und in Kombination mit scharfen Chilis sehr beliebt ist. Charakteristisch für dieses Gewürz sind das Dauerprickeln sowie ein Taubheitsgefühl, das es auf der Mundschleimhaut, den Lippen und der Zunge hinterlässt.

Nicht für die Pfeffermühle geeignet

Verwendet werden lediglich die Schalen der getrockneten Früchte. Im Mörser fein vermahlen, ist der Szechuan-Pfeffer neben Sternanis, Zimt, Fenchel und Gewürznelke eine der Zutaten im weltweit bekannten chinesischen Fünf-Gewürze-Pulver. Dieses wird zum Marinieren von Fleisch, Geflügel oder Fisch, aber auch zum Würzen von Suppen oder gedünstetem Gemüse verwendet. Der Szechuan-Pfeffer ist aber eher ungeeignet, um ihn in einer gewöhnlichen Pfeffermühle zu vermahlen und als Finish über ein Gericht zu geben. Besser ist es, ihn beispielsweise in einer Suppe köcheln zu lassen. Man kann ihn aber auch sehr grob gemörsert über gebratenes Fleisch geben und dann mit sehr heißem, neutralem Öl übergießen. Das zischt, duftet und lässt einem schon bei der Zubereitung das Wasser im Mund zusammenlaufen.


Durchschnittliche Artikelbewertung

5 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 1
4 von 5 Wunderbar zitronig

Der Sechuanpfeffer aus Buthan schmeckt mir persönlich etwas besser als der aus Nepal, aber einen Stern muss ich leider abziehen. Es sind manchmal kleine Teile vom Pfefferstrauch mit enthalten, die meiner Meinung nach gar nicht reingehören. So kann ich das Gewürz leider nur im Tee-Ei zum Gericht geben oder muss alles von Hand auslesen.

., 11.01.2019
Antwort von Hansefein:

Liebe Nicole,

es tut uns Leid zu hören, dass Du mit dem Buthanischen Szechuan-Pfeffer nicht 100-prozentig zufrieden bist. Da es sich bei dem Gewürz um ein reines Naturprodukt handelt, können vereinzelt andere Pflanzenteile aus dem Ernteprozess enthalten sein.

Selbst bei einer aufwändigen Reinigung gemäß International Food Standard (IFS) in einem professionellen und zertifizirten Sortiersystem, wo alle für optische Farbsortierer unsichtbaren Fremdkörper (beispielsweise kleine Steinchen) mit Druckluft, durch mechanische Klappen oder andere Verfahren entfernt werden, kann so etwas immer wieder mal vorkommen. Dennoch nehmen wir solche Hinweise natürlich ernst und werden der Sache nachgehen.

Herzliche Grüße,

Dein Team von Hansefein

11.01.2019
Einträge gesamt: 1

Ähnliche Artikel

Kunden kauften dazu folgende Produkte

„Essen ist ein Bedürfnis, Genießen ist eine Kunst.“ – François de La Rochefoucauld (* 1613, † 1680), Frankreich